Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht beschäftigt sich mit der Geltendmachung von Ansprüchen gegen unlautere Wettbewerbspraktiken und das Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen. Anzuwendende Vorschriften sind zunächst das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) und das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB).

Das Wettbewerbsrecht selbst dient der Regulierung des Wettbewerbs zwischen den Marktteilnehmern, etwa was im gegenseitigen Wettbewerb erlaubt und was nicht.

Seit dem 30.12.2008 ist in das UWG eine sog. "schwarze Liste“ mit insgesamt 30 Fälle wettbewerbswidrigen Verhaltens explizit in dem Gesetz aufgeführt worden, die es zu beachten gilt.

Im Falle wettbewerbswidrigen Verhalten kann dies Beseitigungs-, Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche auslösen oder strafrechtlich relevantes Verhalten darstellen

Anwalt