Insolvenzrecht

Das Insolvenzrecht, vornehmlich geregelt in der Insolvenzordnung (InsO), befasst sich mit sämtlichen Fragen rund um die wirtschaftliche Schieflage, so genannte Krise, eines Unternehmens. Ziel des Insolvenzverfahrens selbst ist es, die Gläubiger in ihrer Gesamtheit bestmöglich zu befriedigen, indem das Vermögen des (drohend) zahlungsunfähigen oder überschuldeten Schuldners verwertet und der Erlös verteilt wird (Zerschlagung) oder eine Sanierung mit Hilfe eines Insolvenzplans oder eines Verkaufes des Unternehmens durchgeführt wird, so dass die Gläubiger durch die Erträge des sanierten Unternehmens teilweise befriedigt werden können.

Bereits im Vorfeld einer Insolvenz besteht für Unternehmen als auch Unternehmer Beratungsbedarf, zum Beispiel im Hinblick auf Insolvenzvermeidungs- und Insolvenzantragsstrategien. Hier beraten wir Sie gerne, auch hinsichtlich der Abwendung von Haftungsrisiken, die für Unternehmer, Geschäftsführer und Vorstände mit einer Insolvenz verbunden sind.

Unsere Tätigkeit endet jedoch nicht mit Insolvenzantragsstellung. Wir erarbeiten im Bedarfsfall Insolvenzpläne für das betroffene Unternehmen und begleiten Schuldner bei der Auseinandersetzung mit Insolvenzverwaltern in allen Belangen.

Auf Seiten der Gläubiger übernehmen wir die Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber dem insolventen Unternehmen. Hierzu gehört neben der Forderungsanmeldung auch die Durchsetzung von Aus- und Absonderungsrechten. Außerdem vertreten wir die Gläubiger in Anfechtungsprozessen.

Zu unserem Aufgabenbereich gehört daneben die Überprüfung und Gestaltung von Verträgen und AGB im Hinblick auf insolvenzrechtliche Belange sowie die Beratung bei der Erstellung und Durchführung von Kaufverträgen über Unternehmen oder Gegenstände aus der Insolvenz.

Neben dem Insolvenzverfahren für Unternehmer enthält die Insolvenzordnung in §§ 304 ff. auch Vorschriften über das Verbraucherinsolvenzverfahren. Dieses Verfahren weicht von dem der Unternehmerinsolvenz in einigen Punkten ab, sodass auch hier besonderer Beratungsbedarf – im Vorfeld wie bei der Durchführung -, zum Beispiel zum vereinfachten Verfahren oder zum Schuldenbereinigungsverfahren, besteht.

Schwerpunkte

Anwälte